Stand der Dinge

Alles fing (mal wieder) ein paar Tage vor Silvester an.

In dem Fall schwoll mein Hals immer mal wieder an. Atmen fiel mir nicht ganz so leicht. Nach Silvester war es so schlimm, dass ich schon einen leichten Panikanfall hatte. Ein Telefonat mit einem Freund hat mich etwas beruhigt.
Es gibt Zeiten, da "merke" ich den Hals nur und dann gibt es Nächte, da geht gar nichts mehr. Letzte Woche Dienstag bin ich zu Hause geblieben und nachmittags zu meiner Hausärztin gegangen. Sie hat mich abgetastet und gemeint, dass ich eine Schilddrüsenentzündung habe.

Dann fing der Spaß mit dem Nuklearmediziner an. Den ersten Termin hatte ich am 11.06. bei mir. Das sind ja nun noch locker 5 Monate. Durch diverse Empfehlungen bin ich ganz oben in der Stadt gelandet. Es war mir irgendwann egal, wo ich hin muß. Der zweite Termin war am 19.02. Immerhin schon sichtbar.

Meine Chefin hat mich auf den Termin-Service der Krankenkasse aufmerksam gemacht. Man kann es online machen oder per Hotline. Ein paar Tage später hatte ich einen Termin für den 29.01.

Jetzt bin ich auf Donnerstag gespannt und hoffe, dass sie etwas finden. Heute gehe ich nochmal zu meiner Hausärztin. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es nicht nur der Hals ist. Sie soll mich mal abhören und Blutdruck messen.

Ein Akt ist das. Ich verstehe Leute nicht, die gerne krank sind oder zum Arzt rennen.

Meine Hüfte geht evtl. auch langsam kaputt. Termin: Mitte März 2015.

Bitte dran bleiben. Es bleibt spannend :-D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen