Eduard Mörike (1804-1875)

Er ist's

Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
- Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab ich vernommen!


In der Grundcshule gelernt und immer noch im Kopf!

Das macht Lust auf Frühling:

Die Wäsche darf gleich schonmal Gartenluft schnuppern.
In den Geschäften wird nach Campingsachen Ausschau gehalten!
Die Tiere wollen langsam raus!
Selbst die Lust aufs Streichen kommt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen